Fitnessübungen für Zuhause

Fitnessübungen für Zuhause – Das kann nix taugen

Fitnessübungen für Zuhasue vs Fitnesstraining im Studio.
Deutsche Fitnessstudios sind Milliardenkonzerne. Im Jahr 2014 lag der Umsatz bei 4,6 Milliarden Euro wie man bei Statista nachlesen kann. Die Marketingmaschine läuft auf vollen Touren und potentielle (Neu)Kunden bekommen suggeriert nur dort könnten sie etwas für ihren Körper, ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden tun.

Aber ist das wirklich so? Sind die Trainingsmöglichkeiten von Fitnessstudios gegenüber Fitnessübungen für Zuhause wirklich derart überlegen?

Die Maschinen werden immer moderner, viele Studios immer edler. Das Personal gleicht Fitnessmodels die direkt vom Cover der Mens’s respektive Women’s Health stammen könnten und hier will man jetzt mit Fitnessübungen für Zuhause dagegen anstinken?

Viel hilft viel, zumindest könnte man das denken wenn man die Trainierenden sieht. Gewichtberge werden von Kraftpaketen bezwungen. Und jetzt kommt da einer wie Mark Lauren daher und will einem weiß machen durch Training ohne Geräte könnte man ähnliche Ergebnisse erzielen?!

Fit ohne Geräte – Die Bodyweight Bibel

Fit ohne Geräte

Fit ohne Geräte

Fairerweise muss man sagen trainieren mit dem eigenen Körpergewicht konnte man natürlich schon bevor Mark Lauren die Bühne betrat. Er hat die Fitnessübungen für Zuhause nicht erfunden, aber er hat zumindest dafür gesorgt sie einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen.

Ich habe natürlich auch das Getöse um Mark Lauren und sein Erstlingswerk Fit ohne Geräte mitbekommen und hielt ihn zu Anfang auch für den nächsten gehypten Fitnessguru der viel verspricht, aber wenig davon halten kann.

Ähnlich ignorant dürfte einem manch eingefleischter Studiogänger begegnen, wenn man ihm erzählt man mache Bodyweighttraining. Denn eigentlich ist es ja auch zu schön um wahr zu sein. Statt schwerer Gewichte, schaukelt man etwas den eigenen Körper herum und bekommt trotzdem einen trainierten Körper.

Aus dem Bauch heraus würde ich sagen sind Männer Fitnessübungen für Zuhause gegenüber eher skeptisch als Frauen. Die wissen durch Aerobic usw wie effektiv Po Übungen in Form von Squats sein können. Einfach mal die Hashtags #squats oder #shesquats bei Instagram eingeben und staunen. 😉

Mein AHA Erlebnis – die 90 Tage Challenge

90 Tage Challenge für Männer

90 Tage Challenge für Männer

Ich sage ja, auch ich war über alle Maßen skeptisch was Mark Lauren da offerierte. Mit der 90 Tage Challenge hat er mich jedoch erwischt. Für Fitnessstudios bin ich nicht der Typ. Aber ein intensives Workout zuhause mit effektiven Fitnessübungen bei einer Dauer von kaum mehr als 30 Minuten, das war schon eher mein Ding.

Natürlich habe ich mich dann vorher etwas schlau gemacht und bin recht schnell auf die Videos von Paulina Kristina gestossen. Sie hatte die 90 Tage Challenge schon hinter sich und in ihrem Vlog konsequent und regelmäßige Statusupdates gegeben. Ich empfehle euch daher auch mal dort vorbeizuschauen, es lohnt sich.

90 Tage an der Grenze

Fit ohne Geräte ist noch immer auf Platz 1 der Amazon Bestseller für Krafttraining & Bodybuilding und erreicht 4.5 Sterne bei über 1000 Bewertungen.

Ich habe das Buch natürlich auch, bin jedoch froh den Einstieg ins Körpergewichtstraining durch die Challenge gemacht zu haben. Der strikte Trainingsplan besteht aus „nur“ 11 Übungen in drei Varianten. Diese haben es jedoch in sich und spätestens wer mal den Tyrant auf Level 3 gemeistert hat weiß, Fitnessübungen für Zuhause können es ebenfalls in sich haben.

Als Beispiel sei mal der Seestern genannt, eine Übung für den Core. Ausgehend aus der Liegestützposition bleibt eine Hand auf dem Boden, der Oberkörper wird gedreht, der andere Arm kerzengerade nach oben gerichtet, Level 2 mit Liegestütz, Level 3 mit federndem (!) Liegestütz.

Ein Beispiel für Zugübungen wäre Türziehen, später Tischziehen.
Während man bei Level 1 mittels eines Handtuchs um der Klinke seine Zugübung macht, ist man bei Level 2 bereits unterm Tisch zieht sich nach oben und legt im Level 3 die Beine auf einem Stuhl ab.

Das Zaubermittel für den knackigen Po, aber auch die Beine und den Rücken sind wie gesagt Squats. Im Level 1 als Zombie Squats bezeichnet geht man mit nach vorne gestreckten Armen in die Hocke, in Level 2 mit hinter dem Kopf verschränkten Armen und in Level 3 folgt nach dem Squat ein Hüpfer aus den Fersen und mit den Gesäßmuskeln.

Die Variante machts

Zu allen Übungen des Bodyweighttrainings oder Körpergewichtstrainings gibt es zahlreiche Varianten die einem alles abverlangen. Allein vom Türziehen zum Tischziehen ist der Sprung schon groß, aber kein Vergleich zum Tischziehen mit erhöhten Beinen. Es werden so immer neue und stärkere Trainingsreize geschaffen und in der Tat braucht man für einen trainierten Körper nicht unbedingt ein Studio zu besuchen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Die Anschaffungskosten für eines oder mehrere Bücher, DVDs, Matten und weiteres Zubehör liegen teilweise deutlich unter den Kosten einer Studiomitgliedschaft.
Nach einem stressigen Tag entfällt der Weg ins Studio, der Schweinehund lässt sich daheim um einiges leichter in den Keller sperren, wenn man nur von der Couch aufstehen muß und irekt loslegen kann. Geduscht ist man auch gleich und es geht keine Zeit durch Fahrerei verloren. Im Gegenteil, nach dem erfolgreichen Training kann man sich direkt als Couchkartoffel wieder vor die Glotze setzen (duschen nicht vergessen, es ist schweißtreibend). Man wird nicht den prüfenden (oder geifernden, je nachdem) Blicken anderer Fitnessjunkies ausgesetzt. Was gerade bei Leuten mit weniger Selbstvertrauen ein nicht zu unterschätzender Punkt ist. Diese Liste könnte man endlos fortführen, aber der wichtigste Punkte ist schlicht und ergreifend: Es ist genauso effektiv wie ein Studiotraining. Aufgrund der natürlichen Bewegungsabläufe vielleicht sogar besser für den Körper als das Workout an den Geräten.

Man ist natürlich auch nicht an Mark Lauren und sein System gebunden um daheim Fitnessübungen durchzuführen, aber da ich derzeit danach trainiere und mich damit auch am intensivsten beschäftigt habe, ist es mein Weg.

Hier hätte ich dann nochmal ein Video von der guten Paulina Kristina, was sie bei der Ausführung von zwei weiteren Übungen aus der Challenge zeigt.
Ich habe mir feste vorgenommen demnächst selbst ein paar Clips zu erstellen, wie oben erwähnt empfehle ich euch so lange Mal ihren Channel.

Zum Abschluß noch einen Link zu meinem Beitrag Nützliche Hilfsmittel für die 90 Tage Challenge. Die dort vorgestellten Artikel machen nicht nur für die Challenge Sinn, sondern sind generell für Training ohne Geräte, Fitnessübungen für Zuhause, Bodyweightraining usw geeignet und ich habe sie alle selbst gekauft und in Verwendung. Alle Artikel sind zu Amazon verlinkt und ich bekomme ein paar Cents falls ihr den Link verwendet. Dafür könnt ihr aber auch sicher sein das ich nur Sachen empfohlen habe die ich mir selbst jederzeit wieder kaufen würde. 🙂

Wer lieber erstmal kostenlos reinschnuppern möchte in die Welt des Bodyweight Trainings, dem empfehle ich diesen Beitrag über >>AnyUp die trainieren ohne Geräte App<<.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 votes, average: 4,00 out of 5)

Loading...

– Besieger der 90 Tage Challenge.
– Kämpfer gegen Couch und inneren Schweinehund.
– Dem Training ohne Geräte verfallen.
– Papi aus Leidenschaft.
– Mehr [Über mich]

Eine Antwort zu “Fitnessübungen für Zuhause

  1. Hey Thomy,

    wow – sehr ausführlicher Artikel! Bodyweight Training ist wirklich super. Kann ich nur empfehlen 🙂 Danke nochmal fürs verlinken meines Videos. Das ist wirklich in Ordnung.

    Ich muss ja gestehen dass ich mich jetzt im Winter auch in einem Fitnessstudio zusätzlich angemeldet habe ;). Da ich momentan aber sehr viel zu Hause bin tut es mir sehr gut auch mal das Heim zu verlassen und bei dem schlechten Wetter bietet sich unser Fitnessstudio mit Sauna super an!
    Nichts desto trotz sind Bodyweight Exercises einfach der HIT!
    Weiter so.
    Dein Blog ist super. Den werd ich mir def. merken und öfter mal vorbei schauen 🙂

    LG
    Paulina Kristina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.